Kultur Mitte – Branding

Kategorie
Identity, Logo
Projektbeschreibung:

Kultur Mitte ist eine Plattform für Stadtkultur in der Mitte Berlins, d.h. sechs Stadtteile werden einbezogen. Herausgeber ist das Bezirksamt Berlin-Mitte, wobei der Auftrag an mich das neue Corporate Design zu gestalten von Jochen Küpper kam. Mehr über diesen und die Plattform siehe unten.

 

In der Gestaltung der Medien war ich völlig frei. Manche konzeptionelle Anregungen wie z.B. ein Himmel-Hölle-Spiel als Grundlage des Flyers und Dreiecke für Muster zu nehmen, kamen aus der Redaktion, Annette Wolter und Jochen Küpper.

 

Was die Farbe betrifft, so berücksichtigte ich, dass Blau schon vorher benutzt wurde. Durch Cyan wirkt es nun strahlend. Mit etwas Rot (die Corporate Farbe von Berlin) wie im Flyer wirkt es etwas ausgefallener.

 

Das Logo transportiert den Ort Mitte und die Subkultur als einen radialen Farbverlauf (wie gesprüht), der stencilartig durch einen weißen Streifen unterbrochen ist, auf dem der Name Kultur Mitte (natürlich) mittig platziert ist.

 

Die Schrift des Logos ist Lato, eine junge Grotesk, die im Sommer 2010 von dem Warschauer Designer Łukasz Dziedzic entworfen wurde (Lato bedeutet Sommer auf Polnisch).

Es ist klassisch mit einem lebendigen und offenen Note.

 

Als Text-Schrift für Print und Web wird Fira eingesetzt. Ursprünglich für die Bundespost vom bekannten Schriftgestalter Erik Spiekermann entworfen und zusammen mit Carrois Apostrophe (nun bBox Type) neu überarbeitet, kommt die höchst lesbare serifenlose Schrift auch auf den Seiten der englischen Zeitungen The Independent und Evening Standard zum Einsatz.

Um einen auffälligen Kontrast zu schaffen wählte ich für die Website Playfair Display als Schrift für Headline, Unterpunkte und Links. Gestaltet wurde sie von Claus Eggers Sørensen aus Amsterdam.

 

Weiteres Gestaltungselement sind Muster aus Dreiecken. Diese ergeben sich auch aus der Form der Faltung des Flyers. Mit diesem recht simplen Konzept lassen sich unendlich viele ansprechende Muster schaffen.

 

Hier geht’s zur Website: www.kultur-mitte.de

 

Mehr über Kultur Mitte:
Schwerpunkt der Arbeit ist die Ansprache und Betreuung vor allem von freien und selbständigen Kultur-Akteuren. Neben einer Übersicht aller kulturellen Orte in den Stadtteilen Gesundbrunnen, Hansaviertel, Mitte, Moabit, Tiergarten und Wedding findet sich auch ein Kalender in Kooperation mit ASK Helmut mit den aktuellen Kultur-Tipps. Die Plattform bietet darüber hinaus Informationen zu Förderungen, Ausschreibungen und Wettbewerben. Zudem Hintergrundartikel und Informationen zu kooperativen Projekten, Vernetzungsaktionen, Interviews mit Kultur-Produzenten, Ortsbesuchen und Veranstaltungen.

 

Mehr über Jochen Küpper:
Jochen Küpper hat die Redaktion zur Darstellung der Kulturlandschaft seit Anfang 2013 im Rahmen des Kulturfestivals Wedding Moabit kontinuierlich aufgebaut und ist darüber hinaus an vielen Stellen im Kulturbereich aktiv. So hat er das Stattbad Wedding, das ein weltweit bekannter Club und Künstlerstätte war, gegründet und bis zu seiner Schließung 2015 geleitet. Nun führt er ein Café und ist Sprecher der freien Graffiti-Szene in Berlin.